EmailPrintExport ICS

Contact Improvisation Workshop

Event

Title:
Contact Improvisation Workshop
When:
Fri, 23. May 2014 - Sun, 25. May 2014
Where:
Göttingen - Göttingen
Category:
Joerg Hassmann
Created by:
Nadja

Description

 

Wir freuen uns sehr einen dritten Workshop Faszien-Faszination - Wissenswertes für den Tanz anzubieten.  Ich freue mich diesmal bei Christoph in der Göttinger Umgebung zu Gast zu sein. Er hat einen wunderschönen Ort gefunden: die neu ausgebaute Wassermühle in Friedland. Sie wird uns für das gesamte Wochenende beherbergen und uns eine andere Zeitstruktur ermöglichen. Mit einem zusätzlichen Freitagabend gibt es mehr gemeinsame Zeit für Explorationen, Tanzen und Sein in der Natur! Wir werden uns diesmal konkret mit den transversalen und longitudinalen faszialen Strukturen beschäftigen und dabei das Tensegrity Modell nach Fuller in Theorie und Praxis einbeziehen.

Mit erfrischenden Ausblicken

Jörg

 

 

Faszien-Faszination - Wissenswertes für den Tanz

mit Jörg Hassmann und Christoph Schütz

Wassermühle Friedland bei Göttingen


„Tensegrity, transversale und longitudinale Faszienstrukturen“


Dieser Workshop will den Geist füttern und involvieren im körperlichen Einlassen auf ein hochintelligentes und sensibles Körpersystem, das seit kurzem einen Paradigmenwechsel in der Medizin, Körpertherapie und im Tanz eingeleitet hat: Die Faszien. Fundgrube für Geschmeidigkeit, Verbundenheit und Feinheit im Tanz aber auch für Wahrnehmung und Heilung. Früher als Bindegewebe bezeichnet, wird das Fasziengewebe nicht mehr nur als Füll- und Verbindungsmaterial gesehen, sondern als wesentlicher Teil der Koordination des bewegenden und wahrnehmenden Bewegungsapparates an der Schnittstelle zum Nervensystem. Sehr filigran und doch klar spürbar.
Mit theoretischem Input und viel Zeit zur Bewegungsexploration wollen wir uns von dem Potential der Faszien für Bewegung, Präsenz und Wohlbefinden faszinieren lassen.

Angesprochen sind alle, die Tanz, Sport und Bewegung, Ausdruck, Körperarbeit und -therapie in ihrem Leben betreiben und die Lust haben, sich theoretisch, praktisch und kreativ mit Körper und Bewegung auseinanderzusetzen. Menschen mit fundiertem Wissen in Contact Improvisation werden Möglichkeiten finden die Einflüsse der Faszienarbeit auch in Contact Duets zu erforschen.

Fr 19 -21 Uhr; Ankunft ab 18 Uhr

Sa 10-13 u. 15.00-17.30 u. 20-21.30 Uhr
So 10-13 u. 14.30-16.00 Uhr

 

140€-100 € Frühbucher bis 30.04.
140€-125 € nach dem 30.04.

 

Kontakt: Marielle Gerke, This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.


Ort: Wassermühle Friedland, Leinestr.10, 37133 Friedland
Übernachtung möglich für 5€/Nacht/Person

Gemeinsames Mittagsessen am Sa und So ist möglich für7,-€/Essen/Person

Übernachtung und Essenswünsche bitte bei der Anmeldung angeben. Die Kosten werden bar vor Ort beglichen.

Weitere Infos bei Anmeldung.

 

Christoph Schütz, HP

Beschäftigt sich seit 30 Jahren mit den Schnittstellen von Körper, Ausdruck und Heilung. Als Improvisationskünstler hat er sich auf unterschiedliche Bewegungsstile eingelassen, wie dem Ausdruckstanz, Butoh und nicht zuletzt mit großer Begeisterung der Contact Improvisation.Im letzten Jahr hatte er mit zwei Produktionen Premiere: „Ich aber erforsche das Leben- J.H. Fabre“(Hannover) und „FatherOn“ (SFr)

Als Tänzer und Heilpraktiker hat er in der Ausbildung bei Anna Halprin (Tamalpa Institute, Kalifornien) gelernt, dass „Life“ und „Art“ in seinem Leben zusammengehören. Seit über 20 Jahren unterrichtet er über den Bewegungsapparat in Theorie und Praxis. Sein Schwerpunkt ist die CranioSacrale Therapie.

Aktuell verbringt er viel seiner Zeit damit Tanz für Kinder und Jugendliche in Schulen möglich zu machen. Die Masterweiterbildung „Tanz in Schulen“ ist erfolgreich abgeschlossen. Er ist Gastdozent an der DSHS Köln im Masterstudiengang „Tanzkultur V.I.E.W“

 

Jörg Haßmann, Tänzer

Contact Improvisation war der Ausgangspunkt für seinen Tanz 1992. Recht bald trieb es ihn auf die Bühne mit Tanz- und Theaterstücken, fest choreographiert oder mit Improvisation als Bühnenkunst. Anatomie basierte Studien, zeitgenössischer Tanz, Ideen des Body Mind Centering (BMC), Capoeira, das Wesen von Spiel und die grundsätzliche Faszination für forschendes Lernen sind die Haupteinflüsse für seine Arbeit. Er erhielt wegweisende Inspirationen von Lilo Stahl, Julien Hamilton, Frey Faust und David Zambrano. Der direkte Austausch in Form von Laboratorien und Co-Teaching ist jedoch sein eigentliches Lernfeld und er ist in der privilegierten Situation weltweit unterrichten und experimentieren zu dürfen.

Vor sieben Jahren begann er Fortbildungen in Contact Improvisationen zusammen mit Daniel Werner in Berlin anzubieten, worüber die beiden ihren sytematischen Ansatz zu CI-spezifischer Technik entwickelten . Desweiteren ist er seit 2009 als künstlerischer Leiter des jährlichen Contact Festivals 'contact meets contemporary' in Göttingen tätig (www.contact-meets-contemporary.de).

 


Venue

Location:
Göttingen
City:
Göttingen
Our website is protected by DMC Firewall!